Datum und Uhrzeit des Einsatzes

Sonnabend, 18.04.2020, 15:09 bis 16:15 Uhr

 

Technische Hilfeleistung - Eingeschlossene Person

Tangermünde Stadt, Ernst-Drong-Straße

 

Ausrückende Fahrzeuge / Anhänger der Feuerwehr

ELW 1              Einsatzleitwagen mit 1 Kameraden

LF 20/16          Löschgruppenfahrzeug mit 4 Kameraden

DLA(K) 23/12  Drehleiterfahrzeug mit 2 Kameraden

RW 1                Rüstwagen mit 2 Kameraden

MTF VW           Mannschaftstransportfahrzeug mit 2 Kameraden

Bereitschaft im Feuerwehrhaus

11 Kameraden

Eingesetzte Mittel und Geräte

in Vorbereitung aber nicht eingesetzt: Gerätesatz Türöffnung, Medizinischer Notfallrucksack, Sprungpolster SP 16

Anwesenheit anderer Behörden und Einrichtungen

Rettungsdienst mit Rettungswagen (RTW) und Notarzt (NEF)

Polizei

Kurzbericht

Zur Menschenrettung wurde die Orstfeuerwehr Tangermünde, gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Polizei, alarmiert. An der Einsatzstelle eingetroffen war der Rettungsdienst noch nicht vor Ort, traf jedoch kurze Zeit später ein. Es begannen die Arbeiten zum Öffnen der Wohnungstür. Ein Trupp begab sich in das Gebäudeinnere. Es war von außen, in der betreffenden Wohnung, eine verletzte Person zu erkennen. Das Drehleiterfahrzeug wurde in Stellung gebracht.

Die weitere Lage zeigte jedoch ein nicht alltägliches Bild. Jene Person warf nun diverse Einrichtungsgegenstände und Möbel, durch eine zerstörte Fensterscheibe, in Richtung Verkehrsraum. Unsere Einsatzkräfte brachten sich in Sicherheit. Geparkte Fahrzeuge am Straßenrand kamen hierdurch zu Schaden. Unter anderem auch das Drehleiterfahrzeug. Damit war es für unsere Einsatzkräfte ausgeschlossen die Wohnungstür zu öffnen.

Die Polizei traf zwischenzeitlich mit mehreren Streifenwagen an der Einsatzstelle ein. Die Türöffnung übernahm nun die Polizei selbst, betrat die Wohnung und nahm sich der Person "polizeitechnisch" an. Kurz darauf konnte auch der Notarzt und das Rettungsdienstpersonal Hilfe leisten.

Unsere Kameraden beräumten abschließend das auf der Straße verteilte Stückgut aus dem Verkehrsraum. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.