Datum und Uhrzeit des Einsatzes

Freitag, 19.07.2019, 03:02 bis 13:00 Uhr

 

Brand - Brennende Heuballen

Tangermünde OT Storkau/Billberge, K 1036

 

Ausrückende Fahrzeuge / Anhänger der Feuerwehr

ELW 1              Einsatzleitwagen mit 1 Kameraden

LF 20               Löschgruppenfahrzeug mit 6 Kameraden

DLA(K) 23/12  Drehleiterfahrzeug mit 3 Kameraden

Ortsfeuerwehr Bölsdorf mit Schlauchwagen (SW 2000-Tr) und 3 Kameraden

Ortsfeuerwehr Hämerten mit Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) und 6 Kameraden

Ortsfeuerwehr Langensalzwedel mit Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) und 6 Kameraden

Ortsfeuerwehr Miltern mit Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) und Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6) und 9 Kameraden

Ortsfeuerwehr Storkau mit Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) und 5 Kameraden

Bereitschaft im Gerätehaus

10 Kameraden

Eingesetzte Mittel und Geräte

Div. Gerät zur Brandbekämpfung darunter 1.300 Meter Druckschlauch und 4 x Strahlrohr, Verkehrssicherungsgerät

Anwesenheit anderer Behörden und Einrichtungen

Polizei

Energieversorger

Eigentümer mit Traktor

Kurzbericht

Die Alarmierung zu einem Brandereignis in Billberge erreichte die Ortsfeuerwehren Storkau, Hämerten und Tangermünde in den Nachtstunden. An der Kreisstraße brannte auf einem Feld ein Heu-Rundballenstapel mit rund 120 Ballen (ca. 60 Tonnen Heu).

Die Einsatzstelle wurde in die Abschnitte Wasserversorgung und Brandbekämpfung untergliedert. Eine lange Förderstrecke von der Elbe aus, beförderte das Löschwasser zur Einsatzstelle. Die Brandbekämpfung begann unterdessen, um eine weitere Brandausbreitung zu verhindern. Unterstützt haben hierbei ein Traktor, die Polizei sorgte für eine Straßensperrung der Kreisstraße. Ein Powermoon sorgte unter anderem für die notwendige Beleuchtung von der Drehleiter aus.

Gegen 7 Uhr morgens konnten die Einsatzkräfte durch weitere Ortsfeuerwehren abgelöst werden. Die Maßnahmen erstreckten sich bis zum Mittag an jenem Freitag.

Einsatzbilder