Datum und Uhrzeit des Einsatzes

Freitag, 06.01.2017, 14:39 bis 15:35 Uhr

 

Technische Hilfeleistung - Tierrettung

Tangermünde Stadt, Am Tanger "Kiesloch"

 

Ausrückende Fahrzeuge / Anhänger der Feuerwehr

ELW 1              Einsatzleitwagen mit 2 Kameraden

LF 20/16          Löschgruppenfahrzeug mit 6 Kameraden

RW 1               Rüstwagen mit 3 Kameraden

Bereitschaft im Gerätehaus

6 Kameraden

Eingesetzte Mittel und Geräte

Wasserrettungsanzug und schwimmfähige Sicherungsleine

Anwesenheit anderer Behörden und Einrichtungen

Presse

Kurzbericht

Am Drei-Königstag wurde der erste Zug und der Leitungsdienst unserer Ortsfeuerwehr zu einer Tierrettung an das Kiesloch alarmiert. Aufmerksame Spaziergänger haben dort beobachtet, dass sich zwei Schwäne auf der Eisfläche befanden und dort scheinbar eingefroren waren. Es begaben sich die o.g. Kräfte zur Einsatzstelle.

Diese ist schwer zu erreichen gewesen, da wegen Bauarbeiten an der Zufahrtsbrücke die Anfahrt über die Schleusenbrücke und den sich daran anschließenden Behelfsweg erfolgen musste.

Die Lage auf Sicht bestätigte das Alarmstichwort. Das Kiesloch musste vollständig umfahren werden, um auf dem kürzesten Weg zu den Schwänen zu gelangen. Ein Kamerad, ausgerüstet mit dem Wasserrettungsanzug, begab sich in Richtung der Schwäne auf das Eis. Nach wenigen Metern ist dieses auch eingebrochen. Kurz vor dem Erreichen der Schwäne konnten diese sich selbst befreien und begaben sich fluchtartig in Richtung der anderen Uferseite. Damit war der Einsatz beendet.

Einsatzbilder